Gottesdienste: jeden Sonntag ab 10:00 Uhr

Adresse: Erzherzog-Karl-Str. 131/Haus 4, 1220 Wien

COVID-19/Coronavirus

COVID-19/Coronavirus Gemeindemaßnahmen

Donnerstag, 12. März 2020

Liebe Geschwister! 

Anlässlich der aktuellen Entwicklungen, was die Verbreitung des Coronavirus betrifft, sind wir als Gemeinde dazu aufgefordert einige Änderungen vorzunehmen, bis die Verbreitungsgefahr vorbei ist. Ich habe im Zusammenhang mit den Männern der Gemeinde wohlüberlegt und im Gebet vor dem Herrn entschieden, die unten stehenden Maßnahmen zu ergreifen. Bitte versteht, dass diese Situation ungewöhnlich ist. Sollten wir uns in irgendetwas irren, so ist es doch besser, wenn wir auf der sicheren Seite sind. Lieber zu viel als zu wenig, wenn es um solche Sachen geht.

Gleichzeitig will ich nicht unsere Gottesdienste gänzlich absagen. Eine biblische Gemeinde ist ein Ort, wo Menschen hingehen können, um von Gottes Wort zu hören. Eine Gemeinde ist ein Ort, wo Unterstützung und Hilfe geleistet wird. Wir schließen unsere Türen nicht, genau so wie ein Krankenhaus ihre Türen nicht schließt. Trotzdem, wie auch beim Krankenhaus, gibt es Zeiten, wo wir anders handeln müssen als gewöhnlich. Diese Maßnahmen sollen dazu beitragen, dass wir uns weitestgehend schützen und gleichzeitig weiterhin einander im Herrn erbauen können.

Diese Maßnahmen sind freiwillig. Wir schließen unsere Türen nicht und schicken niemanden nach Hause, der gesund ausschaut.

Darstellung der Maßnahmen

  1. Wir empfehlen, dass so viele wie möglich dem Gottesdienst daheim per Liveübertragung beiwohnen.
  2. Wir bitten, dass alle Senioren, da diese besonders gefährdet sind, auf jeden Fall zu Hause bleiben und sich an der Liveübertragung beteiligen.
  3. Wir bitten, dass alle Kinder im Alter von 0 bis 14 Jahren zu Hause bleiben und an der Liveübertragung teilnehmen.
  4. Es wird kein Mahl des Herrn geben. Die Kinderstunde sowie die Gemeinschaftszeit mit Essen finden nicht statt.
  5. Eine kleine Gruppe von freiwilligen Geschwistern wird in der Gemeinde den Gottesdienst gestalten, damit die Videoübertragung inhaltsvoller ist.
  6. Besuch von Gottesdiensten nur bei entsprechender Gesundheit: Händeschütteln, umarmen und Wangenküsse unterlassen.

Video Liveübertragung

Die Liveübertragung erfolgt über unsere Gemeinde-Webseite www.FGB22.at. Ich habe einen Link auf der Homepage eingerichtet, damit man einfach draufklicken kann und gleich bei der Live-Übertragung ist. Es ist daher mit allen internetfähigen Webbrowsern zugänglich. Zugriff hat man sowohl am Computer als auch am Handy, Tablet wie auch am Smartfernseher. Wer das testen will, kann am Samstag um 10:00 Uhr zuschalten. Um diese Zeit führen wir einen großen Probelauf durch, um etwaige Schwierigkeiten vor Sonntag beseitigen zu können.  

Gründe für die Maßnahmen

  1. Galater 5, 13 – Nächstenliebe und Fürsorge für einander verlangt von uns, dass wir diese Maßnahmen ergreifen.

Keiner weiß, ob er infiziert ist, bis es schon zu spät ist. Die Inkubationszeit beträgt 5 bis 14 Tage. Unsere Räumlichkeiten sind sehr klein. Daher ist es unmöglich den empfohlenen Abstand zwischen Menschen einhalten zu können, sollten wir alle vollzählig erscheinen. Wir dienen einander, wenn wir einander keinen Gefahren aussetzen. Die schnelle Ausbreitung dieses Virus ist insofern eine Gefahr, wenn es ungebremst und schnell verbreitet wird. Die Gefahr entsteht durch die Überlastung des Gesundheitssystems. Wenn wir einen kleinen Beitrag dazu leisten können, dass es nicht zu dieser Überbelastung kommt, dann üben wir Nächstenliebe aus.

  1. Matthäus 4, 5-7 Das Wort Gottes ermahnt uns dazu, Gott nicht zu versuchen.

Wir versuchen Gott, wenn wir seinen Schutz erwarten, obwohl wir verantwortungslos oder ungehorsam handeln. In diesem Fall wäre es verantwortungslos zu erwarten, dass wir keine Ansteckungsgefahr darstellen. Sollte jemand infiziert sein, aber noch in der Inkubationszeit sein und keine Symptome aufweisen, wird der Herr uns nicht unbedingt durch ein Wunder davor schützen angesteckt zu werden. Sollten wir uns in der Gemeinde gegenseitig anstecken, nachdem die Regierung uns dazu aufgerufen hat soziale Kontakten zu reduzieren, wäre das ein sehr schlechtes Zeugnis vor der Welt. Gott vertrauen heißt nicht verantwortungslos handeln. Gott wirkt oft durch die Anweisungen der Regierung. Darauf dürfen wir auch vertrauen. (Spr. 21,1 Gleich Wasserbächen ist das Herz des Königs in der Hand des HERRN; er leitet es, wohin immer er will.)

  1. 1. Petrus 2, 13-14 Das Wort Gottes ruft uns dazu auf der Regierung zu gehorchen. Die österreichische Regierung hat die Bevölkerung dazu aufgerufen soziale Kontakte zu verringern.

Laut 1. Petrus 2, 11-16 sollen wir uns der Regierung unterordnen, da sie eine schützende Wirkung hat. In der Stelle dreht es sich um Übeltäter und Menschen, die Gutes tun. In unserer Situation will die Regierung die Bevölkerung vor einer unerträglichen Verbreitung eines Virus schützen.

1. Petrus 2, 11 Geliebte, ich ermahne euch als Gäste und Fremdlinge: Enthaltet euch der fleischlichen Begierden, die gegen die Seele streiten;

 12 und führt einen guten Wandel unter den Heiden, damit sie da, wo sie euch als Übeltäter verleumden, doch aufgrund der guten Werke, die sie gesehen haben, Gott preisen am Tag der Untersuchung.

 13 Ordnet euch deshalb aller menschlichen Ordnung unter um des Herrn willen, es sei dem König als dem Oberhaupt

 14 oder den Statthaltern als seinen Gesandten zur Bestrafung der Übeltäter und zum Lob derer, die Gutes tun.

 15 Denn das ist der Wille Gottes, daß ihr durch Gutestun die Unwissenheit der unverständigen Menschen zum Schweigen bringt;

 16 als Freie, und nicht als solche, die die Freiheit als Deckmantel für die Bosheit benutzen, sondern als Knechte Gottes.

Wenn wir keine Maßnahmen setzen, dann erfüllen wir diese biblische Aufforderung nicht.

Wir haben so lange wie möglich gewartet bevor wir Maßnahmen ergriffen haben. Jetzt ist die Zeit dafür gekommen. Wir wollen aber vor allem beständig im Gebet diese Situation vor den Herrn bringen. Je schneller die Epidemie vorbei ist, desto schneller können wir mit dem normalen Leben wieder weitermachen.

Im Herrn verbunden!

Stanley A. Shelton

Pastor, Freie Bibelgemeinde Donaustadt

Share:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

On Key

Related Posts

Englisch Woche 2022

Die Anmeldung für die Englisch Woche ist jetzt möglich. diesen Link bitte folgen.

HYGIENESCHUTZKONZEPT

Für die Teilnahme an den Gottesdiensten & Bibelrunden der Freien Bibelgemeinde Donaustadt Das Schutzkonzept gilt ab dem 25. Oktober 2020 in den Räumen der Freien

Link für die Live-Übertragung

https://www.sermonaudio.com/solo/fbg22wien/webcast/ Über diesen Link können Sie jeden Sonntag an unseren Gottesdienste teilnehmen.

Gottesdienst nur per Live-Übertragung

Auf Grund der gesetzlichen durch das Coronavirus notwendigen Einschränkungen, finden ab sofort und bis auf Widerruf unsere Gottesdienste und sonstige Treffen ausschließlich per Live-Übertragung statt.

COVID-19/Coronavirus

COVID-19/Coronavirus Gemeindemaßnahmen Donnerstag, 12. März 2020 Liebe Geschwister!  Anlässlich der aktuellen Entwicklungen, was die Verbreitung des Coronavirus betrifft, sind wir als Gemeinde dazu aufgefordert einige